Die Verantwortung des Ausführenden für Algen- und/oder Pilzbefall

[aktualisiert 11/2010]

Immer wieder werden Gerichtsurteile pubik gemacht, wo der Ausführende der Putzarbeiten (WDVS) für einen bald nach der Ausführung auftretenden mikrobillen Befall an der Fassade verantwortlich gemacht wird. Erst vor wneigenTagen wurde ein neues Urteil vom OLG Frankfurt a.M. bekannt.
Der ISK vertritt die Meinung, dass der Verarbeiter des Beschichtungsproduktes (Putz, Farbe) weder die Lage des Objektes, noch dessen Gebäudeform (Architektur), auch nicht das umgebende Mikroklima und schon gar nicht Eigenschaften, des von ihm von der Industrie erworbenen Produkts Einfluss nehmen und daher nicht als Alleinverantwortlicher gesehen werden kann und darf. All die erwähnten Parameter spielen bei der Entstehung von Algen und Pilzen an Fassade eine wesentliche Rolle.